Einschulung

alles zum Thema Einschulung . . .

Offene Unterrichtsformen wie Wochenplan-Arbeit, Stationslernen und Projekte ergänzen den traditionellen Unterricht und unterstützen dadurch Möglichkeiten der individuellen Förderung. Der Unterricht in der Eingangsstufe ist als pädagogische Einheit zu sehen und erfordert Teamarbeit der Lehrer und Erzieher. Das Schulgesetz vom 01.08.2003 bietet den Schülern in der veränderten Schuleingangsphase individuelles Lernern. Die Schüler können die Klassen 1 und 2 in einer Verweildauer von 3 Jahren aber auch verkürzt in einem Jahr durchlaufen.
In diesem Jahr lernen die Schüler der 1. Klasse nach dem Erstlesewerk "Löwenzahn" des Schrödel Verlages. Die Druckschrift als Erstschrift ist vom Lehrplan vorgeschrieben.
Der Mathematikunterricht wird nach dem Lehrwerk "Das Mathebuch 1" des Mildenberger Verlages durchgeführt. In den Klassen 1 und 2 erhalten die Schüler ein Worturteil für ihre Lernergebnisse.
Die neue Thüringer Schulordnung vom 30.06.2011 enthält einige Veränderungen zur Leistungseinschätzung, -dokumentation und zur individuellen Förderung. Unsere Lehrerinnen und Erzieherinnen setzen sich aktiv damit auseinander und erproben entwickelte Formulare zur Dokumentation.
Seit 2014 gibt es jährlich einen Kooperationsvertrag mit der Kindertagesstätte "Glückskäfer" Alach zum Übergang.

Zeitliche Abfolge der Vorbereitung der Einschulung:

bis 15.12.2020 - Anmeldung der Schulanfänger 2021/22
bis vorauss. Ende Juni 2021 - Schuluntersuchung durch die Schulärztin
vorauss. Mai/Juni 2021 - 1. Elternabend
ständig: Kontakt zu den Kindergärten

Termine

04. September 2021 Schuleinführung